• Slider-Bild
  • Slider-Bild
Anleitung Homepage erstellen @ homepages-tipps.de

Anleitung Homepage Erstellung


Informationen und Tipps vom Hobby-Webdesigner für die Erstellung einer eigenen Website


Welche Arten von Hyperlinks gibt es?

  • Surface-Link
    Ist ein Verweis auf die Startseite einer Internetdomäne, also auf die Hauptseite der verlinkten anderen Website. Das Verlinken auf die Startseite einer anderen Homepage ist ohne Zustimmung des anderen Webseitenbetreibers erlaubt, es sei denn, es handelt sich um eine Website mit rechtswidrigen Inhalten. Da Inhalte anderer Websites, auf die verlinkt wurde, nachträglich geändert werden können, sollten Sie ab und an die von Ihnen gesetzten Links kontrollieren. Auch um evtl. tote Links oder defekte Verweise, die eine Fehlermeldung "404 Not Found" liefern, festzustellen und aus Ihrer Website entsprechend entfernen.

  • Deep-Link
    Ist ein Verweis auf eine "tiefer" liegende Seite einer Internetpräsenz, also eine Verknüpfung mit einer Unterseite einer anderen Website. Auch das Setzen von Deep-Links ist erlaubt, weder wettbewerbs-, noch urheberrechtlich bedenklich laut BGH-Urteil vom 03.09.2003 (VIII ZR 188/03) und bedarf keiner Zustimmung durch den Verlinkten.

  • Inline-Link
    Diese werden auch Embedded-Link genannt, womit fremde Inhalte auf die eigene Website eingebettet werden, die Inhalte selbst aber auf dem Server des Verlinkten bleiben. Zumeist hat der Verlinkte keine Kenntnis davon, dass seine Inhalte auf einer anderen Website aufgrund der Embedded-Verlinkung angezeigt werden. Die Rechtslage zur Verwendung von Inline-Links war bisher nicht klar geregelt, also ob man z.B. ein fremdes Youtube-Video in seine eigene Website einbetten darf oder nicht. Denn auch wenn beispielsweise Video-Portale direkt das Einbinden von Embedded-Links anbieten, dennoch hieß es bislang, dass es sich um eine rechtliche Grauzone handelt, Gebrauch davon zu machen. Der Europäische Gerichtshof hat im Oktober 2014 dann zu Gunsten der Nutzer und zu Gunsten des Sharings entschieden lt. EuGH-Urteil vom 21.10.2014 (Az. C-348/13). Trotzdem bleiben diverse Embedded-Links auch weiterhin unerlaubt, also verboten. Um keine strafbaren Handlungen zu begehen, sollte man sich die Erlaubnis zur Einbindung fremder Inhalte vom Urheber einholen.

  • Framing
    Als Framing werden Links innerhalb eines Frame bezeichnet, einem Teilbereich einer HTML-Seite, in dem sich eine andere HTML-Seite darstellen lässt. Wird der komplette Inhalt einer fremden Internetseite per Framing in die eigene Homepage eingebunden, so ist dies rechtlich ebenfalls problematisch. Der Besucher der Homepage kann nicht erkennen, dass die im Frame angezeigten Inhalte nicht zum Online-Angebot der eigentlich von ihm besuchten Website gehören, somit ggf. über den Autor bzw. Urheber der im Frame sichtbaren Informationen getäuscht wird. Diese Art von Verlinkung sollten Sie daher besser nicht anwenden.



Menüführung/Navigationn

Über die unterschiedlichen Menü-Arten erhalten Sie auf meiner Seite "Menü" einige Informationen...


Mehr lesen


Werbung: